• images/Slideshow/BrandMM_2.jpg
  • images/Slideshow/Brand_Stadel.jpg
  • images/Slideshow/DLKMV.jpg
  • images/Slideshow/Helm.jpg
  • images/Slideshow/Hochwasser.jpg
  • images/Slideshow/Jugend1.jpg
  • images/Slideshow/Jugend2.jpg
  • images/Slideshow/MM.jpg
  • images/Slideshow/Magirus_Long.jpg
  • images/Slideshow/Oldtimer.jpg
  • images/Slideshow/Slide_SW.jpg
  • images/Slideshow/Stadel_long.jpg
  • images/Slideshow/Uebung.jpg
  • images/Slideshow/VU_Lkw.jpg
  • images/Slideshow/WBK.jpg

Anstehende Termine

Jun
25

Montag, 25.06.2018 19:30 - 21:00 Uhr

Jun
27

Mittwoch, 27.06.2018 19:30 - 21:00 Uhr

Jun
29

Freitag, 29.06.2018 18:30 - 20:00 Uhr

Jul
2

Montag, 02.07.2018 19:30 - 21:00 Uhr

Jul
4

Mittwoch, 04.07.2018 19:30 - 21:00 Uhr

Um unser Wissen zum Thema Gefahrgut zu erweitern, luden wir zwei Kameraden der Feuerwehr Memmingen am 01.06.2016 zu uns ein. Die zwei Fachberater Gefahrgut unserer Nachbarwehr hielten anfangs einen knapp 30-minütigen Unterricht über Einsatztaktik, Gefahrgut und Kennzeichnung des Gefahrguts. Anschließend wurde das erlernte Wissen in unserem Hof an einer Übung mit realistischer Lage angewandt. Aus einem Fass, das auf einem LKW verladen war, trat eine unbekannte grünliche Flüssigkeit aus. Wir begannen das Erlernte umzusetzen, sperrten weiträumig ab und bauten einen improvisierten Dekontaminationsplatz auf. Ein Trupp rüstete sich mit Atemschutz aus und erkundete den LKW bzw. dessen Ladung.

Hier gaben die Gefahrgut-Experten aus Memmingen immer wieder Tipps wie man vorgehen soll und was es zu beachten gilt. Nachdem die unbekannte Flüssigkeit erfolgreich aufgefangen sowie der unkontrollierte Austritt gestoppt wurde, zeigten sie uns noch das richtige Entkleiden einer dekontaminierten Einsatzkraft nach der „Schmutzigmann und Saubermann“-Methode. Zum Abschluss konnten wir noch die Gerätschaften des Gerätewagens Gefahrgut der Feuerwehr Memmingen begutachtet werden. Ein solches Spezialfahrzeug hat allerlei Material zum Aufnehmen, Abdichten, Messen und Abpumpen von Gefahrstoffen verladen. Im Umkreis von Ottobeuren gibt es ein solches Fahrzeug nur in Memmingen. Die nächsten Fahrzeuge dieser Art sind dann in Kempten, Kaufbeuren, Leutkirch oder Neu-Ulm zu finden.

Ein herzliches Dankeschön gilt den beiden Memminger Kameraden für die sehr gelungene Veranstaltung. Die Aufgabe der Gruppenführer ist es nun, das Wissen in ihren Gruppenübungen an die Mannschaft weiterzugeben.

 

Weitere Bilder:

Facebook

Hier gelangt ihr zu unserer Facebook Seite