• images/Slideshow/BrandMM_2.jpg
  • images/Slideshow/Brand_Stadel.jpg
  • images/Slideshow/DLKMV.jpg
  • images/Slideshow/Helm.jpg
  • images/Slideshow/Hochwasser.jpg
  • images/Slideshow/Jugend1.jpg
  • images/Slideshow/Jugend2.jpg
  • images/Slideshow/MM.jpg
  • images/Slideshow/Magirus_Long.jpg
  • images/Slideshow/Oldtimer.jpg
  • images/Slideshow/Slide_SW.jpg
  • images/Slideshow/Stadel_long.jpg
  • images/Slideshow/Uebung.jpg
  • images/Slideshow/VU_Lkw.jpg
  • images/Slideshow/WBK.jpg

Anstehende Termine

Apr
30

18:30 Sonntag, 30.04.2017 - 00:00 Montag, 01.05.2017 Uhr

Mai
3

Mittwoch, 03.05.2017 19:30 - 21:30 Uhr

Mai
5

Freitag, 05.05.2017 17:30 - 21:00 Uhr

Mai
8

Montag, 08.05.2017 19:30 - 21:30 Uhr

Mai
10

Mittwoch, 10.05.2017 19:30 - 21:30 Uhr

Anfang Dezember begannen die Umbauarbeiten im inneren des Feuerwehrhauses, nachdem bereits im Spätsommer der künftige Park- und Übungsplatz im nördlichen Außenbereich asphaltiert, sowie die dafür notwendigen Vorarbeiten geleistet wurden. Durch den Einbau neuer Trockenbauwände sowie die Schaffung von Durchbrüchen für Türen, ergibt sich so langsam ein Bild der neuen Raumaufteilung.

Weiterlesen...

Viele Besprechungen, Planungen, Ideen und Besichtigungen gingen dem Gemeinderatsbeschluss vom 11.10.2017 zum genehmigten Anbau an unser Feuerwehrhaus voraus.  In Verlängerung der bestehenden Fahrzeughalle wird eine, in Sandwichbauweise, angeschlossene Halle mit drei Toren realisiert. In den nächsten Wochen und Monaten soll mit dem Bau, bei dem viel Eigenleistung dahinterstehen wird, begonnen werden.

Weiterlesen...

Wir trauern um unseren ehemaligen Kommandanten und Kameraden Karl "Charly" Heitzer.
Plötzlich und unerwartet für uns alle verstarb er am 05. Oktober 2016 im Alter von nur 65 Jahren. Charly war von 1990 bis 2002 Kommandant der Feuerwehr Ottobeuren. Zusätzlich war er von 1990 bis 2014 Kreisbrandmeister im Unterkreis 4 des Inspektionsbereichs West.

Durch seine großen Verdienste für die Feuerwehr Ottobeuren wurde er 2015 zum Ehrenkommandanten ernannt.

Vor wenigen Wochen besuchte uns das Team von Allgäu TV um Katharina Brügel bei einer unserer wöchentlichen Übungen. Als Ergebnis wurde am Abend des 07.09.2016 eine interessante Reportage über uns im Rahmen der Sendung a.tv spezial ausgestrahlt.

Unter diesem Link kann man sie nochmals via Youtube anschauen.

Beim Kochen verwendet man üblicherweise Öle und Fette. Werden diese auf dem heißen Herd zu lange stehen gelassen, dann beginnen sie allmählich zu qualmen bis sie sich letztendlich selbst entzünden. Der so entstandene Fettbrand ist relativ simpel abzulöschen, sofern man weiß wie es funktioniert:
Es gilt das Feuer mit einem Deckel zu ersticken und die Hitze z.B. durch Ausschalten der Herdplatte wegzunehmen. Den Deckel erst wieder entfernen wenn alles vollständig abgekühlt ist. Ansonsten kann sich das Feuer erneut entzünden!

Warum man auf gar keinen Fall Wasser als Löschmittel verwenden darf, demonstrierte unser stellvertretende Kommandant Johann Sauter im Rahmen des diesjährigen Ottobeurer Ferienprogramms den anwesenden Kinder auf eindrucksvolle Weise: Zu sehen im nachfolgenden Youtube-Video.

 

Schneller als die Feuerwehr
"Sie sind nicht nur schnell unterwegs, wenn es darum geht, Menschen in Not zu helfen. Sie können auch abseits von Martinshorn und Sirene ordentlich Gas geben, die Feuerwehrmänner und -frauen, die beim Challenge um ihre Weltmeisterschaft kämpfen."

Mit diesen Zeilen berichtet der Donaukurier von der im Rahmen des Ironmans von Roth am 17.07.2016 stattfindenden Firefighter-Worldchampionship im Triathlon.

Unser Kamerad Michael Keppeler ist bei der diesjährigen Roth-Challenge, dem größten Ironman weltweit, als Einzelstarter angetreten und hat in der Gesamtwertung als 61. von insgesamt rund 2.500 Finalisten mit einer Zeit von 9:13 Std. das Ziel erreicht. In seiner Alterklasse hat er den 3. Platz belegt.

Weiterlesen...

Unsere Facebook Seite

Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Unwetterwarnungen

Unwetterwarnung für Kreis Unterallgäu :
Insgesamt sind 2 Warnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf http://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 29/04/2017 - 01:34 Uhr